Keramik - Werbebecher, Werbetassen, Kaffeebecher: Werbeporzellan

Werbeporzellan Poznań Wielkopolska - Unsere Firma ist Distributor von Werbekeramik. In unserem Produktprogramm verfügen wir über 30 eigene Designs von Bechern und Tassen.

PRODUKTZERTIFIZIERUNG

Darf Werbekeramik mit Lebensmitteln in Kontakt kommen und wie kann man sie zu diesem Zweck zertifizieren lassen?

Alle unseren Produkte erfüllen strenge Normen, enthalten sowohl in der Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. Oktober 2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, als auch in den Richtlinien 2005/31/EG der Kommission vom 29.April 2005 und 84/500/EWG des Rates hinsichtlich einer Erklärung über die Einhaltung der Vorschriften und hinsichtlich der Leistungskriterien für die Methode zur Analyse von Keramikgegenständen, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen.

Aufgrund der Besonderheiten im Herstellungsprozess von Werbekeramik, sowie der in den o.g. Rechtsakten festgelegten Normen werden ausschließlich Produkte mit dem Endaufdruck einem Zertifizierungstest unterzogen. Selbstverständlich können wir auf individuelle Anfrage gegen Entgelt jeden beliebigen Becher mit Ihrem Aufdruck in einem unabhängigen Labor zertifizieren lassen. Falls Sie daran interessiert sind setzen Sie sich bitte mit unseren Kundenberatern in Verbindung.

Die Zertifizierung umfasst ebenfalls die Spülbeständigkeit des Aufdruckes in Spülmaschinen. Informationen über die Spülmaschinenbeständigkeit, über die einzelnen Dekorationstechniken oder über die Anbringung der Farben auf die Artikel finden Sie u.a. in unseren “Allgemeinen Geschäfstbedingungen (AGB)“ und auf unserer Internetseite in dem Reiter „Technische Unterstützung“.

Es besteht die Möglichkeit ein Zertifikat zu erhalten, welches sowohl die Sicherheit beim Kontakt mit Lebensmitteln als auch die Spülbeständigkeit in Spülmaschinen bestätigt.   

Die Kosten für ein LFGB-Zertifikat im Standardverfahren belaufen sich auf EUR 220,-- netto. Die Zeit für solch einen Zertifizierungsprozess beträgt 15-20 Werkstage.
Die Kosten für ein LFGB-Zertifikat im Eilverfahren belaufen sich auf EUR 250,-- netto. Die Zeit für solch den Zertifizierungsprozess beträgt 10 Werkstage.

Die Kosten für ein Zertifikat über die Spülmaschinenbeständigkeit (internes Maxim-Zertifikat in Kooperation mit Winterhalter) belaufen sich auf EUR 25,-- netto. Die Zeit für den Zertifizierungsprozess beträgt 5-10 Werkstage.

Die Kosten für ein externes Zertifikat über die Spülmaschinenbeständigkeit belaufen sich auf EUR 250,-- netto. Die Zeit für den Zertifizierungsprozess beträgt 10-20 Werkstage.